Teamentwicklung – wenn nicht jetzt, wann dann?!

Blog / Teamentwicklung – wenn nicht jetzt, wann dann?!

Teams sind in den letzten 1,5 Jahren gigantischen Veränderungen ausgesetzt. Und das auf allen Ebenen und in unzähligen Schleifen: Haben wir die richtigen Tools, das richtige Mindset, wie ist die Netiquette, welche Modi der Zusammenarbeit und Führung werden remote gebraucht und über allem die große Frage, wie es weiter geht. Unser Berater Carsten Waider mit seinem persönlichen Erfahrungsbericht:

Die meisten Teams haben 1,5 Jahre mehr oder weniger virtueller Zusammenarbeit hinter sich. Eine Zeit, die zunächst für viele Teams von einem schockartigen Ändern bisheriger Muster geprägt war: Von der Zusammenarbeit in Präsenz zur Arbeit aus dem Home Office. Phase I war häufig krasse Pionierarbeit. Die physische und softwareseitige Infrastruktur musste zunächst mal ins Laufen gebracht werden und wurde mancherorts noch mit Telefonkonferenzen überbrückt.

In Phase II spürten viele, dass gewohnte Muster der Zusammenarbeit virtuell nicht 1:1 funktionieren und es veränderte Formen virtueller Führung und Zusammenarbeit bedarf. Bei der Gestaltung dieses neuen Raumes durfte ich seit Mitte 2020 Teams aus sehr unterschiedlichen Branchen mit „Virtuellen Teamentwicklungen“ unterstützen (und ebenso Führungskräfte zum Thema „Virtuelle Führung“).

 Teams erleben auch im virtuellen Raum unterschiedliche Phasen der Zusammenarbeit 

Zunächst ungewohnt, zeigte sich in meiner Arbeit, dass virtuellen Formate zwar anders funktionieren als Präsenzworkshops, dennoch deutlich mehr an Interaktion und Kooperation möglich ist, als von meinen Kund*innen und mir selbst angenommen. Hatte ich zu Beginn dieser Phase Teamentwicklungen noch im „klassischen“ 2-Tages Format gedacht und durchgeführt, wurde schnell deutlich, dass es verträglichere Dosen braucht, so dass wir häufig Halbtagesformate (bspw. 4 Sessions á 4 Stunden) wählten. Präsentationen und Arbeiten in break-out-rooms gehörten bald zum Standard virtueller Veranstaltungen, wenngleich selbst diese Funktionen von manchen Teams erstmalig erlebt wurden – und auch heute noch erlebt werden. Wir bei Process One glauben fest daran, dass Lernen nachhaltiger gelingt durch eigenes Erleben. Deshalb setzen wir in unseren Workshops immer auf eine Kombination aus Experimenten und Übungen. Die suchen wir mit Fokus auf das aktuelle Thema aus und reflektieren sie mit den Teams so, dass sie aus den gemachten Erfahrungen sich selbst die richtigen Fragen stellen und oft gute Antworten finden können. Dieses Prinzip in virtuelle Teamentwicklungen einzubringen, war mein Anspruch und zugleich eine echte Herausforderung: Wie kann es virtuell gelingen, dass Menschen kooperieren und gemeinsam Probleme lösen? Sehr hilfreich waren dazu unsere „Digital Hacks“, ein regelmäßig stattfindender Lern-Austausch interner und externer Berater*innen.

Neu in Phase II waren in manchen Projekten auch die Konstellationen der Teams. So durfte ich virtuell einen Abteilungsworkshop begleiten, bei dem vormittags die Kolleg*innen aus Singapur und Hongkong erstmalig im Workshop arbeiteten und nachmittags die Teams aus London und New York. In Präsenz war es bisher nie gelungen, diese Teams zusammenzuführen.

 Lieber kürzere Formate und viel, viel mehr Interaktion als gedacht

 Seit Sommer 2021 erlebe ich in einer Phase III, dass sehr viele Teams wieder ein Präsenz Offsite als Startschuss wählen. Häufig hat sich in der Pandemiezeit die Teamzusammensetzung verändert. Menschen sind hinzugekommen und viele haben sich noch nie live gesehen. So geht es primär darum, sich als Team zu erleben. Dabei braucht es oft gar nicht so viel Programm, sondern ausreichend Zeit, sich kennenzulernen. Dazu setzen wir gerne psychometrische Verfahren, wie z.B. das Insights Discovery, ein. Das erleichtert das Kennenlernen von sich selbst und anderen ungemein, weil es eine gemeinsame Sprache schafft, um Gemeinsamkeiten und Unterschiede zu benennen.

Während Konflikte oft nicht der Anlass sind, wird deutlich, dass in vielen Teams nun neue Aushandlungsprozesse anstehen: Wer möchte wie arbeiten? Aber auch: Welche Formen der Zusammenarbeit erfordert die Aufgabe? Was hat sich in Phase II als nützlich herausgestellt und soll und darf bleiben? Wofür benötigen wir physische Anwesenheit? Hierbei setzen wir das Tool „Hybrid Work Canvas“ ein, um gezielt einen Austausch zu den relevanten Fragestellungen zu starten.

Wie umgehen mit neuen Teamkonstellationen?

Nun, Anfang November 2021 stellt sich mir die Frage, ob Phase IV vor der Tür steht. Werden Präsenzworkshops angesichts steigender Inzidenzen weiter stattfinden können oder werden wir noch einmal komplett ins Virtuelle zurückkehren?

Vermutlich werden die Antworten je nach Team und Lage sehr unterschiedlich ausfallen, aber egal wie sie ausfallen – eines ist sicher: Teamentwicklung ist notwendig und das aktuell mehr denn je.

 

 

Das könnte Sie auch interessieren!

04.11.2021
Carsten Waider
Teamentwicklung – wenn nicht jetzt, wann dann?!
04.11.2021
Process One
Diversity als Bestandteil von Environment Social Governance (ESG) stärken
28.10.2021
Dr. Reinhard Schmitt
Die Transformation bei Process One – Innenansichten eines selbsternannten Sozialskeptikers
03.09.2021
Paolina Virga
4-Tage-Woche, 5-Stunden-Tag und die Rückkehr zur Stechuhr
25.08.2021
Sven Fissenewert
Interview mit Dr. Andreas Zeuch
12.08.2021
Dirk Gouder
Back to Office: Die 3 Herausforderungen zur Entwicklung einer “Blended Culture“ – Teil 1
11.08.2021
Petra Peres
Jede Hilfe zählt!
19.07.2021
Sven Fissenewert
Noch'n Buchtipp mit unaussprechlichem Namen
14.07.2021
Process One
Erfahrungsbericht zur „Strength Expedition“ mit Process One
05.07.2021
Petra Peres
Sommer, Sonne, Lesestoff
03.05.2021
Paolina Virga
Onboarding Experience in einer Unternehmensberatung
08.03.2021
Petra Peres
Fast am „ş“ gescheitert - ein Artikel über fünf unbedingt lesenswerte Bücher von Frauen
25.02.2021
Dirk Gouder
Remote Work
07.04.2020
Dirk Gouder
Entscheiden wie entschieden wird! Leadership 4.0
13.02.2020
Henning Keber
Zukunft von Führung
15.01.2020
Carsten Waider
Werkstatt-Reihe zum Thema „Führen im digitalen Wandel“
06.01.2020
Carsten Waider
Was mache ich hier eigentlich? Dimensionen von Führung
12.12.2019
Sven Fissenewert
Pause
04.12.2019
Carsten Waider
Warum rede ich eigentlich mit Euch? Mein Kommunikationssystem
08.06.2019
Henning Keber
Decision base – für Unternehmensfinanzen begeistern
16.04.2019
Carsten Waider
New Work Bootcamp
18.03.2019
Peter Rathsmann
Objectives & Key results
18.12.2018
Carsten Waider
from business to being – Achtsamkeit in Führung
29.11.2018
Carsten Waider
Agiles Campusprojekt
19.11.2018
Carsten Waider
Neue Arbeitskulturen – Dialog mit Studierenden der Hochschule Fulda
13.11.2018
Carsten Waider
Add Venture Projekt
07.11.2018
Carsten Waider
Experiential Learning
01.10.2018
Carsten Waider
Neu: Entscheidungspoker für Teams bestellbar
18.09.2018
Carsten Waider
Führungspodcast #3: Der autonome Führungsstil – keine Paradoxie
13.09.2018
Carsten Waider
Experimentieren unter VUCA-Bedingungen: Der Selbsttest auf See
06.08.2018
Carsten Waider
Ihr macht das schon – Autonomie als Leitmotiv für lebendige Organisationen
30.07.2018
Carsten Waider
New Work Box Teil 6: Retrospektiven
23.07.2018
Carsten Waider
New Work Box Teil 5: Sprints
16.07.2018
Carsten Waider
New Work Box Teil 4: Timeboxing
09.07.2018
Carsten Waider
New Work Box Teil 3: Konsentprinzip
03.07.2018
Carsten Waider
What motivates you?
26.06.2018
Carsten Waider
New Work Box Teil 2: Rollenprinzip
19.06.2018
Carsten Waider
Das P1 Quarterly geht als Führungspodcast auf Sendung
18.06.2018
Carsten Waider
New Work Box Teil 1: Systematische Müllabfuhr
11.06.2018
Carsten Waider
New Work Box vorgestellt
22.05.2018
Carsten Waider
Gedankenzeichnen
17.04.2018
Carsten Waider
Great Place for New Work: Hafen Münster
27.03.2018
Carsten Waider
New Work – neues Process One Quarterly 1 / 2018 gerade erschienen
23.03.2018
Carsten Waider
Führung für Scrum Master – die Transformation von Führung wird sichtbar…
19.03.2018
Carsten Waider
Situatives Führen reloaded
31.01.2018
Carsten Waider
Process One experimentiert im Selbstversuch
18.12.2017
Carsten Waider
Quarterly 4.2017 erschienen: arbeitenviernull
14.12.2017
Carsten Waider
Lego-SCRUM
09.12.2017
Carsten Waider
Führen in der Digitalisierung – Navi für die VUCA Welt
20.11.2017
Carsten Waider
Process One Quarterly nun online abonnierbar
02.10.2017
Carsten Waider
Neues Process One Quarterly 3.2017 erschienen: An der digitalen Schwelle
22.08.2017
Carsten Waider
Blindfliegern darf man nicht die Lufthoheit überlassen
07.08.2017
Carsten Waider
Nachtrag Process One Quarterly 4.2016: be decisive!
01.08.2017
Carsten Waider
Process One Quarterly 2.2017
07.12.2016
Henrik Esper
Deep Work – 4 Strategien für fokussiertes Arbeiten
22.11.2016
Wigbert Walter
Studie Führungskultur
17.10.2016
Henning Keber
P1 Quarterly – BE PERCEPTIVE!
05.10.2016
Carsten Waider
Führung verbessern: Warum das so schlecht klappt
22.09.2016
Henning Keber
Tools & Elemente “New Work Order” – 2. Das Konsent-Prinzip
12.09.2016
Christian Wierlacher
P1 Quarterly – Sinn
29.08.2016
Henrik Esper
Deep Work – Zeit für „echte“ Arbeit
08.08.2016
Carsten Waider
P1 Quarterly Demokratie Wagen
19.07.2016
Dirk Gouder
P1 Quarterly Agile Leadership
27.06.2016
Sven Fissenewert
P1 Quarterly – New Work Order
20.06.2016
Henning Keber
Tools & Elemente “New Work Order” – 1. Shadowing
13.06.2016
Volker Dittmann
Es vibriert in meiner Hose
07.06.2016
Wigbert Walter
Neue Studie will Führungskultur in Deutschland erforschen
30.05.2016
Henrik Esper
„Der Fluch der Zusammenarbeit“ – die Kosten der Kollaboration
23.05.2016
Dr. Reinhard Schmitt
P1 Quarterly – Innovation! Innvoation!
09.05.2016
Henning Keber
New Work Order – auch einfach mal ausprobieren.
25.04.2016
Henrik Esper
Contra „Pro und Contra“
14.04.2016
Henrik Esper
P1 Quarterly – Keine Führung ohne Macht
22.03.2016
Wigbert Walter
Gemeinsam die Arbeitswelt verändern
09.03.2016
Carsten Waider
Die Zukunft der Jobs
29.02.2016
Sven Fissenewert
Das Marshmallow-Problem
15.02.2016
Standard Administrator
Organisationale Führung – wo geht die Reise hin?
05.02.2016
Henning Keber
Verjüngungskur für die Zentrale
14.12.2015
Wigbert Walter
Advent –
23.11.2015
Matthias Göttenauer
Bucherscheinung zum Thema Komplexität
16.11.2015
Dr. Reinhard Schmitt
Sicherheit als solche gibt es nicht
09.11.2015
Matthias Göttenauer
Systemische Ursachen des VW Dieselskandals?
28.10.2015
Martina Post
Gesundheit als betriebliche Maßnahme!?
19.10.2015
Wigbert Walter
Planet der Affen
12.10.2015
Henning Keber
Leitbilder richtig entwickeln
16.09.2015
Dirk Gouder
Jetzt mal ehrlich! Kulturentwicklung gibt es nicht!
30.08.2015
Dr. Reinhard Schmitt
Mit nur 6 Regeln wird die Arbeit leichter …
10.08.2015
Peter Rathsmann
LEARN or DIE
29.07.2015
Henrik Esper
Der Weg zur Meisterschaft – ein Buchtipp
22.07.2015
Henning Keber
Metakompetenz Agilität
13.07.2015
Sven Fissenewert
Jetzt ist es amtlich: Das klassische Innovationsmanagement hat ausgedient!
22.06.2015
Wigbert Walter
Die wichtigste Frage
15.06.2015
Henrik Esper
Der gute alte William…mal was anderes
08.06.2015
Dr. Reinhard Schmitt
Innovationsblüten – bloß nicht einverleiben lassen!
25.05.2015
Peter Rathsmann
Leiter der Verantwortung: Opfer oder Täter?
18.05.2015
Dr. Reinhard Schmitt
Gewachsene Strukturen (be)greifbar machen
13.05.2015
Henning Keber
Das Pinguin-Prinzip
28.04.2015
Sven Fissenewert
Im Vertrauen gesagt
20.04.2015
Henning Keber
Die Geschichte vom Fischer und einem Samurai
23.03.2015
Dr. Reinhard Schmitt
Führen als „Scheißjob“…
26.02.2015
Henrik Esper
Wie schnell ist zu schnell, wie viel ist zu viel?
12.02.2015
Sven Fissenewert
Innovation: Wie kommt das Neue in die Welt?
26.01.2015
Dr. Reinhard Schmitt
Wird schon schiefgehen...
19.01.2015
Volker Dittmann
Die drei besten Tipps für Powerpoint Präsentationen (PPP)
12.01.2015
Henning Keber
Putzen Sie noch oder führen Sie schon?