Teamentwicklung

Organisationsentwicklung / Teamentwicklung

Teamentwicklung

Start with the WE!

Kaum eine andere Struktur vermag die Komplexitätszumutungen und die damit einhergehenden Entscheidungsnotwendigkeiten in zukunftsfähigen Organisationen besser zu bearbeiten als Teams – sie sind im Idealfall Ursprung von Erfolg, Innovation, Zugehörigkeit. Fehlen aber wesentliche Elemente zielführender Zusammenarbeit, können noch so gut ausgebildete Einzelspieler*innen den Teamerfolg nicht ersetzen.

Das „WE“ in Teams hat sich verändert: Kürzere Verweildauer in Teams, Multiteaming, Remote Arbeiten, Arbeiten auf Augenhöhe, Individualisierung, all das erhöht den Druck auf das Gelingen der Zusammenarbeit. Verändert hat sich nicht - und im Gegenteil bestärkt hat sich damit - der Bedarf eines stabilen Fundaments aus Vertrauen, Konflikt- und Lösungsfähigkeit.

Steigen Sie mit uns ein in eine erste Analyse. Wie steht es mit Ihrem Team, Ihrem WE?

Kontakt und Beratung

#Kunden Process One

„Henning Keber und Paolina Virga von Process One haben ein innovatives, virtuelles Konzept für unser Team-Offsite konzipiert und geleitet.

Dadurch haben wir in der Teamentwicklung einen großen Schritt nach vorne gemacht und konnten gleichzeitig viele fachliche Themen


bearbeiten. Innovativ und flexibel haben die beiden bewiesen, dass Coaching und Teamentwicklung auch in einem virtuellen Umfeld funktioniert.“

Marcel Halberg, Gruppenleiter, DZ Bank AG

Wie könnte der Einstieg in Ihre Teamentwicklung aussehen 

Ein Blick in Ihr Team – das Teamkulturrad

Das Teamkulturrad haben wir als Diagnoseinstrument für Teams und deren „Zustand“ auf Basis der zwölf Teamverstärker von Dave Francis und Don Young entwickelt.

Aus Sicht von Francis und Young bestimmen diese Teamverstärker die Teamkultur. Und je höher das Niveau ist, auf dem sich diese Parameter im Team wiederfinden, desto erfolgreicher ist das Team.

Bei vielen der Teamentwicklungen, die wir durchführen, verwenden wir das Teamkulturrad als Einstieg zur Standortbestimmung in das Thema. Dabei bewerten die Teammitglieder*innen die Zufriedenheit mit den Dimensionen auf einer Skala von 1 (keine Zufriedenheit) bis 10 (vollste Zufriedenheit).

Die Ergebnisse, vor allem die Unterschiede der Sichtweisen der Teammitglieder‘*innen, bieten einen guten Ausgangspunkt für weitere Diskussionen und Interventionen.

Probieren Sie es aus und erstellen Sie Ihr Teamkulturrad hier. Gerne diskutieren wir mit Ihnen Ihre Ergebnisse, nehmen Sie dazu einfach Kontakt mit uns auf.

Teamentwicklung und Teamführung – zwei Medaillen derselben Seite

Wenn wir auf Teams blicken kommen deren Entwicklung und Führung immer gemeinsam durch die Tür. Das eine ohne das andere kann dauerhaft nicht funktionieren. Deshalb ist der Link zu Führung nicht weit. 

Teamführung