Teamentwicklung

Organisationsentwicklung / Teamentwicklung

Teamentwicklung

Start with the WE!

Kaum eine andere Struktur vermag die Komplexitätszumutungen und die damit einhergehenden Entscheidungsnotwendigkeiten in zukunftsfähigen Organisationen besser zu bearbeiten – Teams sind im Idealfall Ursprung von Erfolg, Innovation, Zugehörigkeit. Fehlen aber wesentliche Elemente zielführender Zusammenarbeit können noch so gut ausgebildete Einzelspieler*innen den Teamerfolg nicht ersetzen.

Das „WE“ in Teams hat sich verändert: Kürzere Verweildauer in Teams, Multiteaming, Remote Arbeiten, Arbeiten auf Augenhöhe, Individualisierung, all das erhöht den Druck auf das Gelingen der Zusammenarbeit. Verändert hat sich nicht - und im Gegenteil: bestärkt hat sich damit der Bedarf eines stabilen Fundaments aus Vertrauen, Konflikt- und Lösungsfähigkeit.

Steigen Sie mit uns ein in eine erste Analyse. Wie steht es mit Ihrem Team, Ihrem WE?

Kontakt und Beratung

Ein Teamkulturrad erstellen

Wollen Sie ein klares Bild davon gewinnen, wie es um Ihr Team steht? Dann zeichnen Sie Ihr Teamkulturrad. Gehen Sie dabei wie folgt vor:

Schritt 1: Lesen Sie die Aussagen zu den jeweiligen Teamkultur-Dimensionen. Prüfen Sie, ob und wie weit, die Aussagen auf Sie und Ihr Team zutreffen. Nutzen Sie hierfür eine Skala von 1 = trifft gar nicht zu bis 10 = trifft vollkommen zu.

Schritt 2: Errechnen Sie den Querschnitt aus der Summe der Punkte und der Anzahl der Aussagen. Beispiel: Die Dimension Feedbackprozesse enthält 4 Aussagen. Sie haben die erste Aussage mit 6, die zweite mit 3, die dritte mit 7 und die vierte mit 4 bewertet. Teilen Sie nun die Gesamtpunktezahl 20 durch 4.

Schritt 3: Tragen Sie den Querschnittswert auf die Achse der jeweiligen Rubrik ein. In unserem Beispiel machen Sie also ein Kreuzchen bei der Zahl 5 auf der Achse Feedbackprozesse.

Schritt 4: Verfahren Sie so mit jeder einzelnen Dimension. Zum Schluss verbinden Sie die eingezeichneten Kreuzchen mit Linien. Dimensionen, deren Querschnittswerte besonders niedrig oder besonders hoch sind, geben wichtige Hinweise auf eine sinnvolle „Richtung“ der Teamentwicklung.

Lassen Sie das Teamkulturrad von all Ihren Teammitgliedern erstellen. Schauen Sie sich anschließend gemeinsam Abweichungen und Übereinstimmungen an. Sie haben damit eine gute Grundlage, um unterschiedliche Sichtweisen konstruktiv zu besprechen.