Führungskräfte-Entwicklungsprogramme

Hier finden Sie eine Auswahl unserer aktuell laufenden Führungskräfteentwicklungsprogramme:

Führungskräfteentwicklung / Führungskräfteentwicklungsprogramme

Welche Kompetenzen brauchen Führungskräfte?

Die Antwort auf die Frage: Es kommt drauf an…

… welche Vorerfahrungen haben die Führungskräfte?
… in welchem Umfeld befindet sich das Unternehmen?
… was gilt es als Unternehmen zukünftig zu entwickeln?
… was muss verlernt werden um weiter erfolgreich zu agieren?
… geht es um Kompetenzen, oder doch eher Haltungen, oder doch eher Führungskultur?
… was spricht für ein internes Führungskräfteprogramm und was dagegen?

Und so gleicht derzeit kein Führungskräfteentwicklungsprogramm bei unseren Kunden dem anderen. Vielmehr sind es immer wieder die je einzigartigen Antworten auf die oben gestellten Fragen die zu einer bunten Landschaft an verschiedenen Formaten führen. Sehen sie selbst...

Führungskräfteprogramme mit dem Schwerpunkt :

Führungskompetenzen und Kommunikation

Anlass / Ziel:                    

  • Begleitungsmaßnahme organisationaler Entwicklung im Rahmen einer internationalen Restrukturierungsmaßnahme und einer Akquisition
  • Erhöhung der individuellen Führungskompetenz
  • Reflexion der Führungsrolle
  • Aufbau von Kompetenz zum Führen in Veränderungsprozessen
  • Bessere Vernetzung der Führungskräfte

Zielgruppe:                                      

Alle Führungskräfte einer deutschen Organisation

Programmelemente: 

  • Drei Präsenzmodule à 2 Tagen
  • Kollegiale Beratung

Lernebenen:                                   

85 % individuelles Lernen, 15 % organisationale Entwicklung

 
Jetzt Anfragen


Anlass / Ziel: 

  • Übernahme der ersten Führungsposition
  • Multiplikatoren für die Implementierung der Konzernstrategie
  • Stärkung der individuellen Führungskompetenz
  • Impulse für die persönliche Entwicklung
  • Internationale Vernetzung
  • Auseinandersetzung und Transfer von strategischen Kerninitiativen in den eigenen Verantwortungsbereich                                               

Zielgruppe:                                      

Nachwuchsführungskräfte vor bzw. in ihrer ersten Führungsposition

Programmelemente:

  • Internationales Programm mit drei Präsenzmodulen à  5 Tagen an internationalen Lernorten
  • 3-tägiges Development Center
  • Índividuelle Coachingangebote
  • Bearbeitung eines strategischen Projekts über die Programmdauer
  • Dialog mit Top-Management
  • Lernpatenschaften
  • Job Shadowing
  • Erfahrungsbasierte Lernelementen
  • Entwicklungsgespräche mit HR

Lernebenen:                                   

80 % individuelles Lernen, 20 % organisationale Entwicklung

 
Jetzt Anfragen


Anlass / Ziel:                    

  • Grundlegende  Qualifizierung von Führungskräften unterschiedlicher Ebenen, die weniger als 2 Jahre in der Führungsaufgabe sind
  • Erhöhung der individuellen Führungskompetenz (im Anschluss an einen internen Nominierungsprozess) mit Bezug zum internen Anforderungsprofil
  • Vernetzung von Führungskräften der verschiedener Gesellschaften

Zielgruppe:                       

Neue Führungskräfte und Projektleiter aus unterschiedlichen Gesellschaften einer Holding

Programmelemente: 

  • Fünf Präsenzmodule á (3 + 2 + 3 + 3 + 2) Tage
  • Selbstorganisierte Peergroup-Treffen
  • Komplexe Unternehmenssimulation

Lernebenen:                                   

90 % individuelles Lernen, 10 % organisationale Entwicklung


Jetzt Anfragen


Leadership-Programme mit den Schwerpunkten:

Führungs- und Unternehmenskultur

Anlass / Ziel:            

  • Anstehende Internationalisierung
  • Höherer Vernetzungsbedarf der Führungskräfte
  • Stärkung der unternehmerischen und strategischen Führungskompetenzen           

Zielgruppe:                            

Senior Management (Direct Reports der Vorstandsebene), ca. 60 teilnehmende Führungskräfte in deutsch- und englischsprachigen Durchgängen

Programmelemente:  

  • Drei Präsenzmodule à drei Tagen
  • Drei eintägige, moderierte Peergroup-Treffen
  • Literatur- und Videoservice
  • intermodulare Feedbackgespräche mit Vorständen
  • Vorstandsdialog
  • Komplexe Unternehmenssimulation
  • Integration des Leitbildentwicklungsprozesses

Lernebenen:                          

60 % individuelles Lernen, 40 % organisationale Entwicklung


Jetzt Anfragen


Anlass / Ziel:             

  • Wechsel aller Vorstände aus Altersgründen
  • Strategische Neuausrichtung mit neuen Strukturen und Prozessen
  • Neue Prinzipien der Zusammenarbeit (Kultur)
  • Mobilisierung und Energetisierung der teilnehmenden Führungskräfte
  • individuelle und organisationale Entwicklung gering ausgeprägter Führungskompetenzen          

Zielgruppe:                            

Senior Management (Direct Reports der Vorstandsebene)

Programmelemente:           

  • Fünf Präsenzveranstaltungen zwischen 1 und 5 Tagen
  • Erste und letzte Veranstaltung mit Vorstandsbeteiligung
  • Bearbeitung  betriebswirtschaftlich relevanter Themen in Peergroups
  • intermodulare Kommunikation: Webinare, selbstorganisierte Peergroup-Arbeit und telefonisches Peergroup-Sparring
  • Ungewöhnliche Lernformate: Unternehmenssimulation in einem Wildnisgebiet, Besuch sozialer Projekte, Learning Journey

Lernebenen:                          

30 % individuelles Lernen, 70 % organisationale Entwicklung


Jetzt Anfragen


Führungskräfteprogramme mit dem Schwerpunkt:

Selbstführung und Rolle der Führung

Anlass / Ziel:            

  • Grundausbildung zum organisationsspezifischen Führungsverständnis
  • Fachbereichsübergreifende Vernetzung

Zielgruppe:                            

  • Ausbildung neu ernannter und von außen neu eingetretener nationaler und internationaler Führungskräfte (Teamleader bis Director)
  • Bisher ca. 240 teilnehmende Führungskräfte in 20 deutsch- und englischsprachigen Durchgängen

Programmelemente:  

  • Vier Präsenzmodule á (3 + 2 + 2 + 2) Tage
  • Selbstorganisierte Peergroup-Treffen
  • Literatur- und Videoservice
  • Komplexe Unternehmenssimulation

Lernebenen:                          

90 % individuelles Lernen, 10 % organisationale Entwicklung


Jetzt Anfragen


Anlass / Ziel:

  • Gleichzeitige Entwicklung der Laufbahnen disziplinarische Führungskräfte, Projektführungskräfte und Fachleitern
  • Implementierung eines Führungskodex in der Gruppe (bisher stark unabhängig voneinander arbeitende Unternehmensteile)
  • Vernetzung der Führungskräfte

Zielgruppe:

  • Alle Linien-Führungskräfte von Vorarbeiter bis Geschäftsführer und Projekt-Führungskräfte mit gleichen und unterschiedlichen Inhalten
  • ca. 200 teilnehmende Führungskräfte in 12 Durchgängen

Programmelemente:

  • Drei Präsenzmodule von einem bis drei Tagen
  • Literatur- und Videoservice
  • Intermodulare Feedbackgespräche mit eigener Führungskraft
  • Unternehmenssimulation

Lernebenen:

  • 80 % individuelles Lernen, 20 % organisationale Entwicklung


Jetzt Anfragen


Führungskräfteprogramme mit dem Schwerpunkt:

Unternehmensführung: Ziele/Strategien/Prozesse und Strukturen

Anlass / Ziel:                    

  • Erste „formale“ Qualifizierung der Führungskräfte auf Abteilungsleiterebene
  • Erhöhung der individuellen Führungskompetenz mit Bezug zum aktualisierten internen Anforderungsprofil für Führungskräfte
  • Aufbau von Kompetenz zum Führen in Veränderungsprozessen
  • Vernetzung der Führungskräfte 

Zielgruppe:                                      

Abteilungsleiter, die weitere Führungskräfte (Teamleiter) führen

Programmelemente:  

  • Drei obligatorische Präsenzmodule (2 bzw. 3-tägig)
  • Ein optionales Modul zum Thema „Führen in der Veränderung“
  • Individuelles Führungsfeedback im Rahmen eines handlungsorientierten komplexen Lernprojektes
  • Kollegiale Beratung im Rahmen der Module
  • Literaturservice
  • Intermodulare individuelle Reflexionsaufgaben

Lernebenen:                                   

90 % individuelles Lernen, 10 % organisationale Entwicklung


Jetzt Anfragen


Anlass / Ziel:                    

  • Vorbereitung auf die bevorstehende Übernahme weitergehender Führungsaufgaben
  • Stärkung der unternehmerischen und strategischen Führungskompetenz
  • Treiben von Veränderungen resultierend aus der Konzernstrategie
  • Internationale Vernetzung der Führungskräfte                                             

Zielgruppe:                                      

Führungskräfte der mittleren Managementebene

Programmelemente: 

  • Internationales Programm mit drei  Präsenzmodulen à 5 Tagen an internationalen Lernorten
  • Erstellung eines psychometrisches Profils
  • Individuelle Coachingangebote
  • Kollegiale Beratung
  • Dialog mit dem Top-Management
  • Erfahrungsaustausch mit Fachspezialisten
  • Lernexkursionen zu regionalen Niederlassungen
  • Führungsfeedback im Rahmen eines handlungsorientierten komplexen Lernprojektes
  • Lernpatenschaften
  • Job Shadowing
  • Betriebswirtschaftliche Unternehmenssimulation (Planspiel)
  • Entwicklungsgespräche mit HR

Lernebenen:                                   

70 % individuelles Lernen, 30 % organisationale Entwicklung


Jetzt Anfragen


Anlass / Ziel:                    

  • Erschließung neuer Geschäftsbereiche in einem wettbewerbsstarken Umfeld
  • Schnelles Generieren von innovativen Vorgehensweisen
  • kurze Rückmeldeschleifen und Beauftragung mit und durch die Vorstandsebene
  • Stärkung der Handlungs- und Entscheidungsfähigkeit der oberen Führungsebene                                              

Zielgruppe:                                      

Führungskräfte der ersten Managementebene unter dem Vorstand

Programmelemente:  

  • virtueller Kick-Off
  • selbstgesteuerte, webbasierte Planung und Durchführung einer Learnnig Journey  
  • jeweils ein Modul Strategie, Learning Journey und Transformation
  • Webinare zu ausgewählten Themen von Führung und Management
  • Kollegiale Beratung
  • Generierung und Umsetzung strategischer Initiativen
  • Design Thinking, Gamifikation und Business Model Generation
  • handlungsorientierte, agile Business-Simulation
  • Auseinandersetzung mit branchenfremden Geschäftsstrategien
  • Erkennen von Disruptionsgefahren und -chancen

Lernebenen:                                   

20 % individuelles Lernen, 80 % organisationale Entwicklung


Jetzt Anfragen


Unsere Coachingformate

3-12 Monate

Unter Executive Coaching verstehen wir die strukturierte Begleitung leitender Führungskräfte mit dem Ziel, ihre persönliche Wirksamkeit zu reflektieren, zu erhalten und zu steigern – und zwar auf Ebene der Selbstführung, der Führungsbeziehungen sowie der organisationalen Führung.

Executive Coaching stellt systematisch Kommunikationsräume her, die es innerhalb des Unternehmens nicht gibt. Bestimmte Anliegen können so besprechbar gemacht werden. Unsere Beraterinnen und Berater stehen Ihnen dabei als Feedbackgeber, Sparringspartner und ressourcenorientierte Wegbegleiter zur Seite. 

Jetzt Anfragen

Hier finden Sie einen typischen Ablauf eines Executive Coachings:

 

Ein weiteres Format mit Anteilen aus Coaching und Wissensvermittlung für Führungskräfte ist der Führungsnavigator.


4 Coachingsequenzen

Führungsrolle
Format
  • Strukturierter Coaching Prozess bestehend aus 4 Coachingsequenzen und einem optionalen Teamworkshop
Für wen?
  • Mitarbeiter, die vor der Übernahme der Führungsverantwortung stehen oder seit Kurzem in der Rolle sind
Warum?
  • Optimale Begleitung des Rollenwechsels
  • Akzeptanz als neue Führungskraft erhalten
  • Schnell Wirksamkeit entfalten
Warum jetzt?
  • Die Anlaufzeit in der neuen Rolle kurz halten und eine steile Lernkurve durch strukturierte Reflexion und Wissensinput ermöglichen
  • Weil es nur einen Versuch gibt
Inhalte
  • Arbeit an konkreten Praxisherausforderungen des Rollenwechsels
  • Analyse des Erwartungsgeflechts und des
    Kommunikationssystems
  • Persönliche Werte und Beitrag für das Unternehmen

Neu in der Rolle der Führungskraft

Die Übernahme einer neuen Führungsrolle bedeutet sowohl für die Führungskraft als auch für die betroffenen Personengruppen eine tiefgreifende Veränderung. Diesen Übergangsprozess („Transition“) von der alten in die neue Rolle gilt es bewusst und wachsam zu gestalten. Die Führungskraft muss im neuen Kontext einerseits möglichst schnell Anschlussfähigkeit mit den relevanten Anspruchsgruppen her- stellen und andererseits die eigene Wirksamkeit aufbauen.

Dabei sieht sie sich selbst einer komplexen Gemengelage von Erwartungen und „Erwar- tungs-Erwartungen“ gegenüber, mit denen sie sich konstruktiv und strukturiert aus- einandersetzen sollte und innerhalb derer sie sich auch selbst mit ihren eigenen Erwartungen positionieren muss.

Insbesondere zu Beginn der Transition kommt es darauf an, in Haltung und Verhalten das angemessene Maß von „verstehen wollen“ und
„gestalten wollen“ zu finden.

Der Führungs-Navigator von Process One soll die Führungskraft bei der Navigation in dieser Phase unterstützen und eine wertvolle Sparringsbühne für alle Fragen
rund um die Übernahme der neuen Führungsrolle sein.

Erwartungsgeflecht

Die verschiedenen Perspektiven im Erwartungsgeflecht

Ich & meine Rolle

  • Was will ich eigentlich wirklich?
  • Was ist mir wichtig?
  • Was zeichnet mich aus?
  • Was sind meine Lernfelder?

Das Team

  • Wie sehen die Kernprozesse aus?
  • Welche Aufgaben & Rollen gibt es?
  • Wie sieht die Beziehungs- struktur aus? Wer sind die Meinungsführer?
  • Wie lauten die offenen und verdeckten Spielregeln?

Relevante Stakeholder

  • Wer sind die relevanten An- spruchsgruppen?
  • Welche Beziehung und Bedeutung haben sie zur /für die Einheit?
  • Wie klar sind die jeweiligen Lieferbeziehungen?

Zweck und Aufgabe der Einheit

  • Für welche Leistungserbringung sind wir verantwortlich?
  • Was sind die strategischen Ziele?
  • Welche Herausforderungen kommen auf die Einheit zu?

 

Jetzt Anfragen

 Kollegen im Führungssystem

  • Wie sah die Zusammenarbeit in der Vergangenheit aus?
  • Gibt es ein gemeinsames Verständnis als Management- Team?
  • Welche Erwartungen habe ich?

Meine Führungskraft

  • Woran werde ich gemessen?
  • Was ist ihr wichtig in der Zusammenarbeit?
  • Wie gestalten wir unsere Kommunikation wirksam und wertschätzend?
Prozess

Der Prozess im Überblick

  • Kontaktaufnahme HR / PE mit Process One
  • Übermittlung der relevanten Daten
  • Kennenlerngespräch Process One Berater und Führungskraft (telefonisch)

ca. 4 Wochen vor Übernahme

  • Informationen über Führungs-Navigator durch HR / PE an die Führungskraft
  • Teilnahmevereinbarung auch mit Führungskraft des Teilnehmers

Führungs-Navigator

ca. 4 - 6 Monate

  • Abstand zwischen Einheiten i.d.R. 4-6 Wochen (Absprache zwischen Führungs- kraft und Coach)
  • Inhalte und Themen nach Bedarf der Führungskraft und gemäß der Navigator- Dimensionen

nach ca. 6 Monaten

  • Abschlussgespräch Process One mit HR / PE und Klärung möglicher weiterer Themen

Team-Workshop (optional)

nach ca. 7 - 9 Monaten

  • Review bisherige Zusammenarbeit
  • gegenseitiges Feedback
  • Ziele / Aufgaben der Zukunft
  • Teampotentiale identifizieren und heben

Methoden und Coachingelemente

Folgende Methoden, Konzepte und Übungsformen können im Rahmen des Führungsnavigators anlassbezogen zum Einsatz kommen:

  • situative und spezifische Beraterinputs
  • fragend-entwickelndes Beratungsgespräch
  • Konzepte und Modelle zur Entwicklung in den 3 Ebenen von Führung: Selbst-, Mitarbeiter- und Organisationsführung (www.process-one.de/de/ fuehrungskraefteentwicklung), Teamkulturrad (www.teamkulturrad.de) u.a.
  • Visualisierung oder Aufstellung
  • Simulationen und Rollenspiele
  • konkrete Arbeit an Praxisherausforderungen
  • Selbstbeobachtungsaufgaben mit Reflexion
  • „Hausaufgaben“ zur praktischen Umsetzung und Transferunterstützung zwischen den Einheiten
  • psychometrische Verfahren (z. B. MBTI, CAPTain, Reiss Profil, BIP) und Konzepte zur Entwicklung der Selbststeuerungsfähigkeit (z. B. Transaktionsanalyse, Antreiberkonzept, Bewusstheitsrad) – optional

 


ca. 2 Monate

Format

Mehrteiliges Blended Format mit Coaching Sequenzen und Expeditions Camps aus selbständigen Lern-, Erkundungs- und Reflexionseinheiten.

Für wen

Für alle, die ihre Talente und Stärken explorieren und sich gleichzeitig mit den verändernden Umwelten auseinandersetzen möchten.

Inhalt
  • Check in: Ihre 2 Erfolgsgeschichten
  • Expedition Außen (Reflected Best Self, Psychometrische Verfahren, Stärkenbild)
  • Expedition Innen (Kernkompetenzanalyse, Motivanalyse)
  • Expedition in der Zukunft (Genius Arbeit, Journaling: Eine Reise in die Zukunft)
  • Dazwischen: Coaching Camp 1-3
Warum

Die Wucht der disruptiven Veränderung ist real und trifft uns allumfassend. So manch eine*r entdeckt neue Fähigkeiten an sich oder stellt bisherige Kompetenzen und Vorgehensweisen in Frage. Für den jetzt notwendigen Reset ist es gut zu wissen auf was Sie sich verlassen können ... auf die eigenen Stärken und auf die einzige Sicherheit die uns derzeit bleibt: die innere.

Das Konzept

Ihre Expedition besteht aus Erforschungsteilen und Coaching Camps in denen Sie mit Ihrem Coach Erfahrungen und Ergebnisse reflektieren, einordnen und kondensieren.

Jetzt Anfragen

Sie werden Menschen zu Ihren „besten Momenten“ interviewen und mit Hilfe von psychometrischen Verfahren Daten zu Ihren Stärken erheben. In den Camps skizzieren Sie Ihr Stärkenbild. Überraschendes, Freudiges, Starkes wird sich zeigen ...

... am Ende der Reise steht ein klares Bild Ihrer einzigartigen Stärken.

Ihre explorative und analytische Expedition – erforschen Sie Ihre Stärken und machen Sie sich
Ihrer bewusst

Die Expedition hilft Ihnen, Ihr ganz persönliches Stärkenprofil zu erforschen und zu definieren.

Sie tauchen ein in Ihr Außen und Ihr Innen und finden Klarheit über Ihre Kernkompetenzen und Ihr einzigartiges Angebot an die berufliche und private Welt ... bekannte, weniger bekannte und vielleicht ganz neue Felder werden sich öffnen.

Informationen zu Orga & Ablauf

Ihre Expedition wird voraussichtlich rund 2 Monate dauern. Sie wählen sich Ihre passende Expeditionsbegleiter*in und Coach selbst aus, wir stellen Ihnen 3 Personen zur Auswahl vor.

Die Terminvereinbarungen und weitere Absprachen erfolgen individuell. Je nach Bedarf können Sie Ihre Stärkenexpedition als rein virtuelles Format oder als Blended Coaching Format buchen.

Einen Teil Ihrer Reise verbringen Sie auf unserer digitalen Lernplattform mit Modellimpulsen, Forschungsaufträgen, Reflexionseinheiten, Kurzfilmen u. ä.

Download Broschüre


Klingt nach mehr?
Klingt spannend?
Nicht fündig geworden?

Lassen Sie uns sprechen!